Kein Müll: smarte Ideen für die Zukunft

Reading Time: 1 minute

Im Jahr 1900 produzierten Menschen auf der Welt pro Tag rund 300.000 Tonnen Müll. 100 Jahre später waren es schon 3.000.000. Laut einer kürzlich durchgeführten Prognose der Weltbank wird die Menge an Abfall im Jahr 2050 auf rund 9.000.000 Tonnen pro Tag ansteigen. Alarmierende Zahlen, die einige Menschen dazu bringen, das Ruder selbst in die Hand zu nehmen.

Der Wille zählt und zahlt sich aus

Der neueste Trend im Internet ist die #trashtag ChallengeDieser virale Hype ist praktisch über Nacht zum Selbstläufer geworden. Das Prinzip: Ein vermüllter öffentlicher Ort wird fotografiert und vom Abfall beseitigt. Anschließend wird das Vorher-Nachher-Ergebnis in den sozialen Medien verbreitet. So ein Beispiel beweist, dass sich viele Menschen um unsere Umwelt sorgen und der Wegwerfgesellschaft einen Strich durch die Rechnung machen wollen. Es gibt aber auch Start-ups, die unsere Welt eine Spur sauberer und effizienter gestalten wollen.

Der Vorfahre von R2D2

Diese Erfindung macht das Wegwerfen zu einem richtigen Erlebnis. Der Mülleimer Garbi erkennt alles, was weggeschmissen wird und sagt seinem Nutzer, welcher Müll recycelt und welcher kompostiert werden soll: LEDs am oberen Rand und eine Kamera auf der Innenseite des Deckels weisen darauf hin. Garbi kann sogar das weggeworfene Produkt auf Wunsch nachbestellen. Man muss nur einen Knopf am Deckel drücken und seine Kamera erkennt es anhand von QR-Codes, Logos oder Textpassagen. Dann bestellt er es automatisch über einen der vielen Online-Shops nach, mit denen er vernetzt ist.

Die Vorstellung, dass wir alle mit unseren Geräten verbunden sein werden ist bereits Realität gewordenDoch werden sie einmal so ausgereift sein, dass wir sie nicht mehr nur als seelenlose Objekte wahrnehmen? Werden Garbi und Co. vielleicht ein Eigenleben entwickeln oder sogar einmal als Druiden wie R2D2 durch die Galaxie fliegen?

 

Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit einem * markiert.