Mias Sommer im Garten: Bereit für die perfekte Laubensaison!

Reading time: 3 minutes

Egal ob ihr einfach eine Grünfläche habt oder gar eine Gartenlaube: Mit den folgenden Must-haves von Mia, der Gründerin von uberding.net, steht einem herrlich entspannten Sommer im heimischen Grün nichts mehr im Weg. Wer jetzt Lust auf die Outdoor-Saison bekommen hat, kann sich Mias Artikel mit einigen tollen Tipps zu Herzen nehmen!

Gerade im Sommer gibt es für uns eigentlich nichts Schöneres, als das ganze Wochenende im Garten zu verbringen. Den Tag bis zur untergehenden Abendsonne mit guten Freunden, ein paar Gläschen Wein und gutem Essen verstreichen zu lassen, ohne auf die Uhrzeit zu achten! Meine beste Freundin Nina hat sich dieses Jahr eine Gartenlaube angeschafft und mich damit dazu inspiriert, wieder mehr Zeit im Garten zu verbringen.

1. Wir brauchen Strom!

Wir lieben es, für unsere Freunde und Familie zu kochen – und das am Liebsten draußen! Dafür braucht es natürlich einen Stromanschluss. Falls ihr selbst eine Gartenlaube habt, könnt ihr zum Beispiel hier nachlesen, wie ihr einen Stromanschluss selbst legt. Für den Balkon tut’s aber auch ein einfaches Verlängerungskabel. Wir haben uns das Induktionskochfeld Miji Star3 G Plus mit transparenter CERAN® Glaskeramik im puristischen Farbton Anthrazit angeschafft, um – alternativ zum Grillen – im Garten und auf dem Balkon kochen zu können.

(Hier geht’s zu unseren Rezeptideen für euren Tag im Garten).

Im Vergleich zum Grillen bringt das Kochen auf der portablen Kochfläche super viele Vorteile: Sie ist leichter transportierbar als ein sperriger Grill. Außerdem entsteht kein lästiger Rauch, weniger Dreck und ist außerdem sicherer (da durch das Induktionskochfeld nur der Inhalt des Kochtopfes heiß wird aber nicht die Platte selbst). Noch dazu ist sie effizienter durch super kurze Ankochzeiten. Platte an – und los geht’s! Auch nach dem Kochen geht alles fix: Das Induktionsgerät von Miji ist super leicht zu reinigen. Ein Tropfen Glaskeramik-Reiniger, etwas Wasser und ein Tuch reichen aus. Damit bleibt mehr Zeit für gute Gespräche und Quality-Time zusammen!

2. Mücken, adé!

Leider bedeutet Sommer in Deutschland auch regelmäßige Besuche durch kleine Blutsauger. Damit eure lauen Sommernächte nicht von den kleinen Biestern gestört werden, gibt es einen ganz einfachen aber wirkungsvollen Trick: Pflanzt ein kleines Lavendel-Beet in die Nähe eurer Gartenlaube! Denn – anders als wir – können Mücken den Geruch nicht ausstehen. Alternativ könnt ihr auch getrocknete Lavendelsträuße in eurer Laube oder auf dem Balkon aufhängen. Das ist nicht nur praktisch, sondern sieht auch ziemlich hübsch aus. So schlagt ihr gleich zwei Fliegen mit einer Klappe!

3. Macht’s euch schön!

Diesen Sommer haben wir es uns in unserem Garten richtig schön gemacht. Das Tolle: Mit ein paar kleinen Tricks geht das ganz einfach, schnell – und muss nicht viel kosten! Mein absoluter Favorit: Eine kleine, solarbetriebene Lichterkette, die nach Sonnenuntergang aus den Bäumen funkelt. Alternativ gibt es auch schöne (ebenfalls solarbetriebene) Lampions. Aus alten Glasflaschen, mit Garn umwickelt, werden in Kurzerhand hübsche, hängende Vasen, in die frische Schnittblumen toll zur Geltung kommen. Die Hängevasen könnt ihr mit wenig Aufwand entweder an einem Baum oder an eurer Laube festmachen. Das mobile Induktionskochfeld von Miji mit einer SCHOTT CERAN® Glaskeramik on top, ist dank dem edlen, modernen Design auch ein hübscher Hingucker!

4. Pflanzt an!

Ich träume schon lange von einem eigenen, kleinen Gemüsegarten – hatte aber bisher immer Zweifel an meinen gärtnerischen Fähigkeiten. Dabei gibt es eigentlich viele, heimische Gemüsesorten, die super pflegeleicht sind. Wenn ihr, wie ich, nicht mit dem grünsten Daumen gesegnet seid, versucht euch mal an Zuccini und Kürbis. Beide kann man ganz einfach in einem Topf vorziehen und nach draußen verpflanzen, sobald die Pflänzchen etwas größer sind. Besonders Zuccini wachsen schnell und brauchen wenig Pflege. Durch die stacheligen Blätter werden die Pflänzchen außerdem größtenteils von Schnecken verschont.

Wir hoffen, Mia konnte euch dazu inspirieren, etwas mehr Zeit im Garten zu verbringen! Und wer übrigens noch nach Reise-Inspirationen sucht, schaut einfach mal auf ihren Blog Uberding!

Hinterlasse einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit einem * markiert.