Ein Mann fährt auf einem Gabelstapler in einer Lagerhalle von SCHOTT

Sie möchten es gerne genau wissen? Da haben wir ja etwas gemeinsam.

Eines unserer vorrangigsten Ziele ist es Produkte herzustellen, die so unkompliziert und selbsterklärend sind wie möglich. Dabei ist uns natürlich bewusst, dass Glaskeramik nicht nur ein absolut einzigartiges Material, sondern auch eine hochtechnologische Materie ist, die Fragen aufwerfen kann. Wie Sie aber sehen werden, lassen sich viele davon ganz einfach beantworten – ein weiterer Beweis dafür, dass Glaskeramik-Kochflächen aus unserem Hause wirklich zu Ende gedacht sind.

Wird zum Kochen mit SCHOTT CERAN® spezielles Kochgeschirr benötigt?

Die besten Resultate erzielen Sie mit Edelstahl- oder Stahlemaille-Geschirr. Dabei sollte die Bodendicke eines Edelstahlgeschirrs mit Sandwich-Boden 4–6 mm und bei Stahlemaille 2–3 mm betragen. Zum Kochen mit Induktion benötigen Sie magnetisierbares Kochgeschirr mit induktionsgeeignetem Boden. Der sogenannte Induktionstest zeigt Ihnen, ob ein Topf geeignet ist. 

Mehr zum Induktionstest



Welches Kochgeschirr ist weniger geeignet?

Töpfe mit reinem Kupfer- oder Aluminiumboden können auf SCHOTT CERAN® Glaskeramik-Kochflächen schwer entfernbare Spuren hinterlassen. Glaskeramik-Geschirr ist aufgrund seiner schlechten Wärmeleitfähigkeit ebenfalls weniger geeignet. 



Können Töpfe falsch aufgesetzt werden?

Nein. Alle Töpfe und Pfannen werden durch die ebene Oberfläche kippsicher aufgesetzt. Allerdings sollte der Durchmesser des Topfes dem der Kochzone entsprechen. So wird keine Energie verschenkt. Bei Gasherden verhindern Topfaufsätze um die Gasbrenner herum ein Kippen des Topfes. 



Warum sollte der Boden des Kochgeschirrs sauber und trocken sein?

Ein sauberer, trockener Topfboden garantiert, dass keine haftenden Rückstände auf der Kochfläche einbrennen – mögliche Kratzer und Beläge wie Kalkflecken werden verhindert. Darüber hinaus sollte aber auch die Kochfläche selbst sauber sein, bevor Sie einen Topf darauf stellen. So können zum Beispiel beim Salatputzen feine Sandkörner auf die Kochfläche gelangen und dort unschöne Kratzer verursachen. Heben Sie außerdem die Töpfe beim Kochen an und ziehen Sie diese nicht über das Kochfeld.

Keine Frage: Wir sind auch persönlich für Sie da.

Sollten Sie eine Frage haben, die unsere FAQ nicht beantworten, zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Gerne widmen sich unsere Mitarbeiter Ihrem Anliegen persönlich.
SCHOTT verwendet auf dieser Website Cookies, um die Seiten optimiert darzustellen und das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.